BILDUNG IST WOHLSTAND – UND DER STEHT ALLEN ZU!

Bildungsgerechtigkeit

Bildung legt den Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Gute Schulen und Kitas sind dafür die Voraussetzung. Dazu gehört aber auch, dass jedes Kind den gleichen Zugang zu und dieselben Chancen in den Schulen erhalten muss. Das funktioniert durch individuelle Förderung und digitale Teilhabe.

Bildung für alle Kinder

Die Realitäten im Gesundbrunnen sind mehr als ernüchternd: eine viel zu hohe Schulabbrecher-Quote, der berlinweit höchste Anteil an Jugendarbeitslosigkeit, der niedrigste Anteil an Gymnasialempfehlungen, der höchste Anteil an Kinderarmut… Wir verlieren eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen, denen wir keine Perspektive, keine adäquate Förderung und keine Aussicht auf Aufstieg und Wohlstand bieten. Der Zugang zu Bildung darf kein Privileg sein! 

Die Coronapandemie hat die Situation von Schülerinnen und Schülern aus benachteiligten Verhältnissen weiter verschärft. Nicht jedes Kind im Kiez hat Zugang zu digitalen Lernmöglichkeiten. Ich bin überzeugt, dass Digitalisierung die Teilhabe und Förderung von Kindern und Jugendlichen sichern kann. Ein erster Schritt ist geschafft: In der vergangenen Legislaturperiode haben wir ein Konzept für den Glasfaseranschluss und die (W)LAN-Versorgung für alle Berliner Schulen vorgelegt. Jetzt geht es an die konkrete Umsetzung, damit alle Schulen im Gesundbrunnen ans Netz kommen und Digitalkompetenzen im Curriculum fest verankert werden.

Bildungsaufstieg und Bildungsgerechtigkeit sind keine Zukunfts- sondern Gegenwartsthemen, in die wir jetzt investieren müssen, damit unsere Zukunft und die der nachkommenden Generationen gesichert ist. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, dass jede und jeder Jugendliche den für sie oder ihn besten Schulabschluss erreicht und die Zahl derer, die ohne Abschluss die Schule verlassen deutlich zu reduzieren. Wir wollen gute Schulen, gute Bildung und gute Förderung von Anfang an. 
Bildung ist und eröffnet so vieles: Gerechtigkeit, gesellschaftliche Teilhabe, Aufstieg, Anerkennung und nicht zuletzt ein selbstbestimmtes Leben – Chancen, die ich allen Kindern und Jugendlichen im Kiez ermöglichen möchte, ungeachtet ihrer Herkünfte, des Gehalts ihrer Eltern, ihres Geschlechts oder der Sprache, die bei ihnen zuhause gesprochen wird. Bildung ist Wohlstand – und der steht allen zu.